// Ausgabe 19

» Sommer 2013 «

» Die Netzwerker von der Elbchaussee «

»Menschen zusammenbringen« lautet das Credo der Macher vom Business Club Hamburg. Dazu laden sie ihre über 800 Mitglieder zu regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen in eine historische Villa mit Elbblick...

» Vom typischsten Hamburger bis zu einem Mann mit vielen Gesichtern «

Erstgenanntem und seiner Witwe verdankt die Stadt eines der schönsten Konzerthäuser in Europa. Darin wiederum erklang bereits unzählige Male auch jenes Lied, das einen anderen hier geborenen weltberühmt gemacht hat...

» In »Eimbüddl« gilt: Bloß kein Neid! «

Das und die Bodenständigkeit und Hilfsbereitschaft der Bewohner dieses Stadtteils erinnern Anke Harnack sehr an ihr Heimatdorf auf Rügen...

» Auf Kreuzfahrt durchs Leben «

Beruflich immer nur den Kurs halten – das ist nichts für Helge Nissen. Der in der Hansestadt geborene Einser-Abiturient hat sich vorgenommen, jedes Jahr etwas Neues zu machen...

» Ein Jahr voller dufter Tage «

Kim Weisswange macht es garantiert möglich. Zu ihrem 25-jährigen Berufsjubiläum hat die erfolgreiche Parfümeurin sich und ihrer Kundschaft ein ganz besonderes Geschenk und Erlebnis komponiert: Einen Kalender mit 365 ..
 
 

» Zum Erzählen geboren «

Geschichten haben im Leben des NDR-Redakteurs Ocke Bandixen schon immer eine große Rolle gespielt. Waren es anfangs noch die Geschichten der anderen, so sind es inzwischen längst seine eigenen...

» Umhängen verboten «

Nur wer sich auf diese Bedingung einlässt, wird je in den Genuss eines eigenen Wandbilds von Ulla von Brandenburg kommen. Die vielfach ausgezeichnete Künstlerin legt großen Wert auf die Vergänglichkeit ihrer Werke...

» Männerschuhe für jede Frau «

Mit dieser Idee will Nina Binné von Hamburg aus die Modewelt erobern. Bislang sind die von ihr kreierten und unübersehbaren Oxford-Brogues und Chelsea Boots noch ziemlich lokale Renner, doch spätestens in fünf Jahren..
 
 

» Eine Hanseatin reinsten Wassers «

Seit 1989 liegt sie gefesselt im Hafen. Sie trägt die Nummer 1.406 in der Hamburger Denkmalliste, wird wegen ihrer eleganten Erscheinung gern auch als weißer Schwan bezeichnet und ist das größte fahrtüchtige Museums..

» Ein moderner Archäologe «

So bezeichnet sich Eberhard Thiesen selbst. Seit über 40 Jahren handelt der einstige Geschichts- und Geologie-Student erfolgreich mit Oldtimern...

» Vom Ersatzmann zum Star «

Martin Tingvall hat in Hamburg alles gefunden, wovon er geträumt hat: Privates Glück, wunderbare Freunde wie Udo Lindenberg und beruflichen Erfolg...