// Hamburger Geschichte(n)

» Nachts auf dem echten Fischmarkt «

Fischköppe im Neonlicht: Wer Fischmarkt sagt, denkt an Aale-Dieter und Kiezbummel, die erst Sonntagvormittag enden. Ehrlich, hart und rau geht es ein paar Hundert Meter 
hinter der Haifischbar zu. Jede Nacht...

» Se fala Português «

Hier spricht man Portugiesisch. Und ziemlich viele andere Sprachen auch. Halb Europa ist im Portugiesenviertel zwischen Michel und Hafen zu Hause und öffnet herzlich die Türen zu Kneipen, Restaurants, Krämerläden, Bo..

» Eisenbieger – Kunst aus der Schmiede Lehmann «

Wo weiße Fassaden und kleine Bistros die Neustadt prägen, wird im Hinterhof kräftig 
hingelangt: Johannes Rienhoff und seine Jungs kneten in der Schmiede Lehmann Kunsthandwerk 
für alte Villen und Hamburger Insti..
 
 

» Buchkunst leben – Felix Jud & Co. «

Sein Zauber wirkt schon, bevor man diesen merkwürdigen Laden betreten hat, in dem sich Kultur, Leidenschaft und Lachen zu einer unwiderstehlichen Atmosphäre mischen...

» Ein bisschen 
mehr Hollywood «

In Sachen Film guckt die Hansestadt nicht länger nur zu, 
sondern setzt sich verstärkt selbst in Szene – als Tatort für Schauspieler und Regisseure, auf deren Spuren dann Fans 
und Touristen wandeln...

» Deutschlands bester Gastgeber «

Nichts weniger soll und will Thies Sponholz werden. Dafür hat ihn Klaus-Michael Kühne zum 
Direktor seines neuen Hotels berufen...
 
 

» Auf Wachs gebaut «

Made in Hamburg, 4. und letzter Teil: »Beiersdorf AG« Über sechs Milliarden Euro Umsatz, 150 Tochtergesellschaften mit 17.000 Mitarbeitern weltweit – allein diese Zahlen machen deutlich, welch unternehmerisches Schw..

» Ein Stück Geschichte, das 
dem Bombenhagel trotzte «

Ortsporträt Nummer 12: Der Laeiszhof Das Kontorhaus am Nikolaifleet ist nur den wenigsten bewusst bekannt. Dabei steht es dort schon seit 1897 und für eine äußerst interessante Vergangenheit...

» Essen auf Rädern «

Wer jetzt glaubt, das sei doch ein alter Hut, der irrt. Denn tatsächlich kommt 
das Thema gerade erst so richtig in Fahrt...
 
 

» Durststiller GmbH & Co. KG «

Heimweh stellt sich bei Hamburgern rund um den Michel ja ohnehin nicht ein. Längst brauchen sie hier aber 
auch den vermeintlich noch schlimmeren Durst nicht mehr zu fürchten...

» Es funkelt im Hinterhof «

In einem ehemaligen Fotostudio in Winterhude macht Gisa Narracott beste Geschäfte, seit ihr 
ein ganz besonderes Licht aufging: Kronleuchter sind wieder angesagt! Die Kreationen ihrer Firma »Lightcouture« bringen ju..

» Das Herz der Stadt «

Er versorgt bis zu 150.000 Menschen mit Arbeit, pumpt jährlich 
800 bis 900 Millionen Euro in Hamburgs Steuerkasse...
 
 

» Eine Idee, die bald 150 Jahre 
in fast aller Munde ist «

1866 wagte sich der Bauernsohn Johann Joachim Darboven in die Selbstständigkeit – mit gerösteten Kaffeebohnen und in Würfel zersägtem Zucker...

» Ein Dorf mitten 
in der Großstadt «

Erbaut wurde das rote Backstein-Quartier in den 30er-Jahren des vorigen 
Jahrhunderts – als vorbildliches Wohnviertel...

» Eine kleine Feder, 
die seit 90 Jahren die Welt beeindruckt «

Mit dem »Meisterstück« begann zwar keineswegs die Geschichte von »Montblanc«. Doch ohne den Füller, der im Jahr 1924 erfunden wurde, hätte das Unternehmen wohl kaum seinen heutigen Weltruf erlangt...
 
 
 
1
2
3
4
5
>