©Basedahl

IN LOVE

Basedahl

Ein norddeutsches Phänomen. Kaum ist der Frühling da, wartet hier alles auf den ersten Spargel. Quietschen muss er, dann ist er besonders frisch. Ist er da, gibt es eine Herausforderung, die es in sich hat: den besten Schinken finden. Denn der beste Spargel ist ohne die rechte Keule nichts wert. Und genau da kommen die geräucherten Glücklichmacher aus Basedahls Schinkenmanufaktur in drei superben Teilen groß raus: die edle Pape, die mild-zarte Blume und die kernige Kappe. Chef Henning schneidet Scheiben, so hauchdünn, dass schon die Ankündigung des Anspargelns die große Gemeinde der Zeugen Basedahls in aufgeregte Hochstimmung versetzt. Gibt’s in Basedahls kleinem Laden in Hollenstedt und bei guten Hamburger Adressen.

Weitere Tipps zum Verlieben!

Newsletter

Hamburg von seiner schönsten Seite.

Jetzt eintragen!