Porträt –

Der Hafenkapitän

 

 

AUTOR: JÖRG FINGERHUT  

FOTOS: RENÉ SUPPER

Diesen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe 34

» MAGAZIN BESTELLEN

Der Chef vom ganzen: Keiner trägt mehr Verantwortung, nirgends können die Konsequenzen verheerender sein. Doch einen echten Seemann kann nichts erschüttern. Und so ist Jörg Pollmann stolz, Kapitän des Hamburger Hafens zu sein.

„Oh, es muss toll sein, den ganzen Tag auf einer Barkasse durch den Hafen zu fahren!“ Und es spricht Bände über den Typen Pollmann, dass er diese Fehleinschätzung seiner eigentlichen Tätigkeit gern einfach so stehen lässt – und, wenn er gut drauf ist, vielleicht ein freundliches „Ja, da haben Sie sicherlich recht“ erwidert. Jörg Pollmann ist seit 1994 der Hafenkapitän in Hamburg. Und der Hafenkapitän ist eben nicht Kapitän auf einem Schiff (oder einer Barkasse) im Hafen, sondern Kapitän des Hafens. Ein kleiner Unterschied.

Sein offizieller Titel lautet eigentlich „Leitender Nautischer Direktor“. Pollmann hat damals aber im Senat durchgesetzt, dass er sich weiterhin auch Hafenkapitän nennen darf. Das war ihm wichtig. „Auf dem Klingelschild sieht der Titel bestimmt super aus. Aber wenn ich auf ein Schiff komme und sage: ‚Ich bin der Leitende Nautische Direktor‘, dann gucken die mich an und sagen: ‚Aaah ja?!‘ “ Pollmann muss es wissen, denn er ist schließlich selbst zwölf Jahre zur See gefahren. Die komplette Geschichte lesen Sie in unserer Ausgabe Frühjahr 2017.

Newsletter

Hamburg von seiner schönsten Seite.

Jetzt eintragen!