Porträt –

Polo

 

 

AUTOR: DAVID POHLE  

FOTOS: ROLF SIMON

Diesen Artikel finden Sie in unserer Ausgabe 32

» MAGAZIN BESTELLEN

„Old tennis players never die, they just lose their balls.“ Beim Polo ist das ähnlich, aber anders. Hier heißt es, die einzige Möglichkeit, dem Sport untreu zu werden, sei entweder
zu sterben oder pleite zu gehen (to die or go broke), wobei die erste Art für die Männer – und auch Frauen –, die diesem harten, abenteuerlichen und kernigen Sport nachgehen, wohl akzeptabler wäre als letztere.


Hamburg ist die deutsche Hochburg des königlichen Sports, der seine Ursprünge in Persien hat, über Indien und die dortigen Kolonialherren aus Great Britain in die Welt gebracht wurde, überwiegend mit Geld assoziiert wird, aber sehr rustikal auch in der weiten Einsamkeit der Mongolei gespielt wird. In Osdorf, in traumhaft ländlicher Kulisse und doch vis-à-vis der Hochhaussiedlungen, lie­gen zwei prächtige, riesige Poloplätze, die zum großen, dort ansässigen Gestüt von Thomas Winter – mit Handicap + 4 Deutschlands bester Polospieler – gehören. Nahezu alle Polopferde der Hamburger Spieler stehen hier, es wird mehrmals die Woche trainiert, und nur hier kann sogar mit Polo beginnen, wer noch nie auf einem Pferd gesessen hat. Rund 70 Euro kostet eine Probestunde. Hollywood-Star Sylvester Stallone („Rocky“, „Rambo“) beschreibt das zu erwartende Erlebnis so: „Wie Golfspielen während eines Erdbebens.“ Nur, dass Sie wissen, worauf Sie sich einlassen.
Und das Berenberg Polo Derby in der Jenischstraße, auf der großzügigen Anlage des Ham-burger Polo Clubs – einem der ältesten Poloclubs der Welt–, ist nur zehn Autominuten von Winters Anlage eines der größten und wichtigsten Turniere der deutschen Szene. „Ein echter Klassiker“, findet jedenfalls Christian „Mobby“ Grimme, der das prestigeträchtige Turnier der Hamburger Privatbankiers bereits einmal gewinnen konnte. Berenberg ist seit 16 Jahren zuverlässiger Partner im Polo, fasziniert von Werten wie Respekt, Teamgeist und Fairness, die das ungemein dynamische High-Goal-Polo, d. h. auf allerhöchstem Niveau, garantiert. Den kompletten Artikel lesen Sie in unserer Ausgabe Herbst 2016.

Newsletter

Hamburg von seiner schönsten Seite.

Jetzt eintragen!